Musik

Aktuelle Musikprojekte

Plan B – Die Band

Seit 2012 musizieren W. Mager am Bass, J. Meinhardt am E-Piano und M. Guffler am Altsaxophon gemeinsam; zuerst zur persönlichen Freude und zunehmend zum Vergnügen anderer. Wir spielen Standard des Swing, Latin, Bossa Nova oder auch Popsongs, die uns Spaß machen. Wenige Worte und viel Musik mit Herz und Gefühl für einen guten Klang. Ab und an musizieren wir bei christlichen Feiern in variabler Besetzung als Plan C.

Unsere Titelliste zum Thema Unterhaltungsmusik.

Hier ein paar Eindrücke im Medley von Plan B, aufgenommen 2014.

Fordern Sie die kostenfreie Demo-CD
„7 auf einen Streich“ an!

Kontakt: PlanB bei Facebook

 

Termine Plan B

23. September 2017 25 Jahre Caritasverband Zwickau
27. August 2017 GEBASI Dresden
25. August 2017 Betriebsjubiläum Ottendorf-Okrilla
6. August 2017 Frühstück im Grünen; Bürgerverein Dresden-Hellerau
15. Juli 2017 Privatfeier 50; Radebeul
20. Mai 2017 Hochzeitskaffeemusik Schloß Reichstädt
17. Mai 2017 Wallfahrt mit Carichor der Caritas im Bistum Dresden-Meißen, Kloster Wechselburg

Referenzen und Termine 2012 – 2016

Saxophon – Solo oder Mitspieler

Mit meinen Saxophonen gestalte ich gern besonderer Feiern mit – von Taufen über Hochzeiten bis zu Trauerfeiern. Gemeinsam treffen wir den richtigen Ton. Mein Schwerpunkt liegt in der Popularmusik. Am liebsten spiele ich Altsaxophon. Für die erfahrene Mitarbeit bei anderen musikalischen Projekten oder zu Ersatzmuggen bin ich gewappnet und spielbereit. Anfragen bitte per E-Mail oder Telefon.

In den vergangenen Jahren konnte ich immer wieder unter der Leitung von Dominic Sonntag – dem Herausgeber des Liederwaldes – spielen. Entweder bei dem Cnorprojekt „Wer, wenn nicht wir“ oder bei den X-plus Hibbies. Mit dem Pianisten Johannes Meinhardt von Plan B umrahmte ich eine Vernissage im Schloß Pillnitz.

Trauerfeiern sind keine schönen Anlässe. Trotzdem können sie würdig und entsprechend gestaltet werden. Mehrere Beerdigungen umrahmte ich allein oder mit musikalischer Unterstützung.

Meine Erfahrung und Empfehlung für Trauermusik

Ungewöhnlich, aber schön fand ich den Anruf eines aufmerksamen Ehemannes an einem 30. Dezember, der seine Gattin den vierzigsten Geburtstag am Silvestertag mit einem ausführlichen Saxophonsolo – durch mich – erhellen wollte. Die Aktion empfanden alle Beteiligten als sehr angenehm und froh.

Hier eine Hörprobe von der geistlich-musikalische Gestaltung des Silvestergottesdienstes in der Christuskirche Dresden-Klotzsche mit Kantor Jörg Petzold an der Jehmlichorgel.

Im Blick 2017:

2. September 2017 „Nacht der offenen Kirchen“ Dippoldiswalde mit Dominic Sonntag (Orgel)
19. September 2017 Traugottesdienst Dresden-Löbtau mit Benni und Co.
7. Juli 2017 Tauerfeier Radebeul mit Johannes Meinhardt
18. Juni 2017 Bandprojekt „Wer wenn nicht wir “ in Dippoldiswalde mit Dominic Sonntag
20. Mai 2017 Hochzeit in der Kirche Herz-Jesu Dresden Johannstadt, mit Emilie (Piano), Konrad (Gitarre) udn dem KSG Classikchor
10. Februar 2017 Trauerfeier Dresden-Tolkewitz

Rückblick 2016:
20. August Sendungsfeier für Gemeindeskatecheten in der Kathedrale Dresden
14. August Chorprojekt „Wer wenn nicht wir“ in der Gemeinde Kamenz

 

A G J M

Die AGJM ist die Arbeitsgemeinschaft Junge Musik im Bistum Dresden-Meissen. Sie bildet ein Netzwerk von Musikern, Bands und Chören, die sich populärer Musik für Gottesdienste und Verkündigung befassen. Seit der Gründung im Jahr 1990 ist es unser Ziel, die Bandarbeit im katholischen und ökumenischen Bereich zu fördern und kontinuierlich zu gestalten. Wir veranstalten Workshops, Konzerte, tauschen Noten oder Technik untereinander und unterstützen engagierte  Projekte. Dabei arbeiten wir mit der Arbeitsgemeinschaft Musik der evangelischen Kirche in Sachsen zusammen.

Unter Arbeitsgemeinschaft Junge Musik www.agjm.de stehen im Bistumsangebot die aktuellen Termine für die Musikarbeit. Die Plattform betreibt das Bistum  www.Bistum-Dresden-Meissen.de

 

Musik in St. Martin

Die Reihe geistlicher Konzerte in der ehemaligen Garnisonkirche Dresden-Neustadt entstand nach vermehrten Anfragen von guten Musikern zu Konzerten an der restaurierten Jehmlich Orgel im katholischen Teil der St. Martinkirche. Daraus hat sich eine regelmäßige  geistliche Konzertreihe mit Instrumentalisten und Vocalisten entwickelt. Pro Jahr gibt es drei bis vier Termine, in der Regel an Sonntagen um 17.00 Uhr.

Termine 2017

SONNTAG 07.05.2017, 17.00 Uhr „Bona Speranza“
Werke von Dowland, Byrd Boismortier, Bach, Vivaldi
mit dem „Dresdner Blockflötenconsort“ Gabriele Schubert, Katja Johanning, Luise Ludewig, Andrea Herms, Katharina Pitt
SONNTAG 11.06.2017, 17.00 Uhr
Werke von Mozart, Hoffmeister und Cimarosa
mit dem Ensemble „Concerto Bellotto“ Bettina Preusker, Cornelia Pfeif, Susanne Goerlich, Viola und Uta Schröter
Besetzung: Flöte, Violine, Viola, Violoncello
BUSS- UND BETTAG Mittwoch 21.11.2017 17 Uhr „eine stille music“  Kantaten von J.S. Bach
Gottes Zeit ist die allerbeste (Acantus tragicus) G. Ph. Telemann: Sei getreu bis in den Tod/ Schaffe in mir, Gott, ein neues Herz
mit dem Gemeindechor St. Franziskus-Xaverius

Jehmlich-Orgel in der St. Martin Kirche Dresden-Neustadt

Jehmlich-Orgel in der St. Martin Kirche

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.   St. Martin ehemalige Garnisonkirche Stauffenbergallee 9 h Dresden-Neustadt, Parkplätze vor der Kirche   Straßenbahn 7 und 8 bis Stauffenbergallee, Bus 64 bis Hans-Oster-Straße   Veranstalter sind die Katholische Pfarrei St. Franziskus-Xaverius und der Förderverein Simultankirche St. Martin e.V.

Musik in St. Martin – Website der Gemeinde 

 

 

 


ade schade vorbei – alte und lange Bandgeschichten

Bei folgenden Bands und Projekten spielte ich mit:

Die Ofenrohre – Gotha/Eisenach 1980 – 1985

RISIKO – Dresden St. Josef 1985 – 1997

JuWa-Bigband – Sachsen 1992 – 1996

The Rocky Horror Medical Show – Dresden – 1995 – 1997

plug & play – Radebeul 1997 – 1998

VIER ALLE  Dresden 1986 – 2009

Diese Band war meine Blues- und Boogie Woogie-Band aus Dresden. 1986 gegründet spielten wir über Jahre in der gleichen Besetzung und tourten als Vier Alle seit 1987. Mit einer erweiterter Formation waren wir seit 2007 unter dem Logo Stammwürze unterwegs. Geplant  und einvernehmlich endete meine Mitarbeit  2009.

collegium FX
Die Band der katholischen Gemeinde St. Franziskus-Xaverius in der Dresdner Neustadt spielte 2012 den letzten Ton. Nach dem Höhepunkt evangelischer Kirchentag in Dresden war Schluss. Besetzt war die Band mit Gesang, Gitarre, Keyboard, Bass, Schlagzeug und einem Bläsersatz . Die Schwerpunkte lagen in der Begleitung von Andachten und konzertanten Aufführungen wie dem Programm „Jetzt ist die Zeit.“ Im Jahr 2009 entstand die gleichnamige CD in den Goethestudio. Produziert von FramoRecords.  So klang das, wenn Darja sang:

Prepare the way of the Lord

Motherless child

Lord help me

Gottes Herz findet keine Ruhe

2 zu eins

Das Bandprojekt von Daniel und Heiko aus Leipzig. Nachdem ich bei den Studioaufnahmen zu „Clockwork Utan“ mitwirken durfte, unterstützte ich die coolen Herren ab und zu live. Es folgten die Silberscheiben Simsalaboom und Eurer Ja sei ein Yeah!. Daniel ist übrigens auch allein unterwegs.

www.2zueins.com