Differenzen in St. Martin zur Kirchenentwicklung

Ausriss aus dem Tag des Herrn

Wenn sich Kirche vor Ort entwicklen soll, müssen alle Gruppen einbezogen werden. Es müssen allumfassende – also katholische – Wege und Lösungen gefunden werden. Ansonsten geschieht das, was in vielen christlichen Gemeinden durch Schwund, Mangel an Hauptamtlichen oder Strukturreformen wahrgenommen werden kann: Frust, Abkehr, Glaubensverlust und Überlastung. Hinzu kommen Menschen, die am Alten festhalten wollen und Menschen, die meinen, den wahren neuen Weg vehement gehen zu müssen. Zu diesem Thema recherchierte ich unter anderem für das Gemeindeblatt St. Martin Dresden. Leider wurde der Abdruck des Artikels u.a. wegen fehlender geistiger Dimension untersagt. Dankenswerterweise durckte ihn aber die überregionale Kirchenzeitung „Tag des Herrn“ ab.