Newsletter „Frisches Gotteslob“ geht an den Start

So sieht er aus, der neue Newsletter, mit dem wir über frische populäre Musik im Gottesdienst, Projekte oder Konzerte informieren möchten. Also, her mit den Informationen, wenn es im Großraum Dresden einen schwungvollen Gottesdienst gibt, ein Chor gegründet wird oder eine Band aufbaut.

Datenschutzgerecht Anmelden und Abmelden kann man sich unter http://guffler.eu/newsletter/#anmeldung

Einen Kommentar hinterlassen

Gedenklesung Uwe Nösner im Statdmuseum

Am 4. April lasen Freunde und Förderer ausgewählte Passagen aus Essays und Gedichte aus dem Werk von Uwe Nösner, der im Oktober 2018 in Dresden verstarb. Axel Helbig, Herausgeber des Ostra-Gehege, hatte eingeladen und zahlreiche Freunde und Kenner der Literaturszene füllten das Cafe im Stadtmuseum.

Saxsolo zur musikalsichen Rahmung der Lesung Foto: Bildermann

Einen Kommentar hinterlassen

Weihnachtssingewoche 2018

Die Weisiewo fand glücklicherweise in Westsachsen statt. Nach viel offiziellem Hin und Her griffen Luise und Max organisatorisch ein und retteten dieses wertvolle Projekt. Abschlusskonzerte gab es in Zwickau und in Crimmitschau. Für die Bandleitung zeichnete Konrad verantwortlich und Emilie kümmerte sich um Chorleitung.

Einen Kommentar hinterlassen

Bandtreffen 2. – 4. November

Band in Kirche

Bandtreffen Winfredhaus 2018

Vom 2. – 4. November dröhnte es wieder im Winfriedhaus. Knapp 50 Musiker probten und probierten neue geistliche Lieder. Jeder der bunt gemischten Projektband erarbeitete sich zwei Lieder. Also arrangieren, proben, polieren und performen. Hörenswertes Gotteslob kam dabei heraus und wurde am Sonntag in der öffentlichen Messe dargeboten. Das Bandtreffen im Winfriedhaus wird aufgrund der Generalsanierung erst wieder im Jahr 2020 sein können. Bis dahin heißt es, die Tradition und das Feuer in den Interimsquartieren zu bewahren und anzublasen.

Einen Kommentar hinterlassen

Grandepreis 2018 verliehen

Am 16. September wurde im Rahmen der Bistumswallfahrt in Wechselburg der Grandepreis in drei Kategorien verliehen.

Grandepreis 2018

Grandepreis 2018

Bestes Lied in der Kategorie Nachwuchs/U25 wurde das sorbische Lied „Hladaj do přirody“. Text und Musik stammen von dem 19jährigen Jòzef Donat.

Das Lied „Herr, Du bist heilig“ wurde von der Jury zum besten Gemeindelied gekürt, Komponist und Autor ist Alois Grund.

In der Kategorie Projekte, für besonderes Engagement oder außergewöhnliche Verdienste, wurde das erweiterbare Liederbuch „Liederwald“ des Musikers und Verlegers Dominic Sonntag gewürdigt.

Mit dem Wettbewerb sollen das Engagement und die Qualität der musikalischen Arbeit zur Ehre Gottes sichtbar werden. Der Titel Grande-Preis nimmt Bezug auf den Prälaten Dieter Grande, einem Wegbereiter populärer Musik für Liturgie und pastorale Arbeit. Die Beschreibung der Kategorien und Kriterien, Informationen zur Jury und zu bisherigen Preisträgern sind in der Rubrik Projekt & Hilfen / Grande-Preis zu finden.

Einen Kommentar hinterlassen

Zum Grande-Preis gingen insgesamt 17 Vorschläge ein


Für den Wettbewerb um den Musikpreis Grande-Preis gingen insgesamt 17 begründete Vorschläge termingerecht ein. Darunter überwiegen Einzellieder. Es gibt aber auch den Vorschlag, ein komplettes Musical auszuzeichnen. Allein dessen Partitur umfasst 133 A4-Seiten. Viel Arbeit für die Jury. Am 16. September wird der Preis im Kloster Wechselburg vergeben. Der Preis wurde von Veronika und Johannes Paul gestaltet und stilisiert eine Triangel in einem sakralen Raum.

Einen Kommentar hinterlassen

CrimitschauGospelt am Pfingstsonntag in St. Josef

Unter dem Titel „Magnify the Lord“ gastiert am Pfingstsonntag, 20. Mai, um 19 Uhr das Gospelprojekt „CrimmitschauGospelt“ in der Katholischen St. Josef-Kirche auf der Rehefelder Str. 61 in 01127 Dresden. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Einlass ist ab 18 Uhr.

Den Chor leitet Donald R. Smith aus New Orleans. Die musikalische Leitung, Arrangements und Bandleitung hat Andreas Bayer aus Crimmitschau. Der große Chor wird durch die Band Groove B begleitet.
Die Solisten werden durch Zachary J. Lennix aus New Orleans verstärkt. Ein mitreißendes spirituelles Konzert ist wieder zu erwarten. Zuletzt war CrimmitschauGospelt im Vorfeld des Katholikentages 2016 in Dresden zu Gast.

CrimmitschauGospelt ist ein langjähriges ökumenisches Projekt der Katholischen Gemeinde Crimmitschau. Es wird unterstützt durch: Kulturraum Vogtland-Zwickau, Landkreis Zwickau, Stadt Crimmitschau, Katholische Erwachsenen Bildung (KEBS), Bonifatiuswerk, Bistum Dresden-Meißen und Arbeitsgemeinschaft Junge Musik im Bistum Dresden Meißen (AGJM).

Bilder: CrimmitschauGospelt C. Thoms

CrimmtschauGospelt n St. Josef

CrimmtschauGospelt C. Thoms

Chorleitung Donald R.Smith

Einen Kommentar hinterlassen

Impulspapier zum Neuen Geistlichen Lied

Das gerade veröffentlichte Impulspapier „Neues Geistliches Lied – heute“ ist das Dokument eines bundesweiten Kreises von Fachleuten für das Neue Geistliche Lied (NGL) und von haupt-, neben- und ehrenamtlichen NGL-Förderern fast  aller Diözesen Deutschlands. Es entstand in einem mehrjährigen Reflexionsprozess aus den Erfahrungen mit NGL in der Praxis und aus grundsätzlichen Überlegungen. Neben einer Einordnung des Oberbegriffs NGL, würdigt das Papier die Bedeutung des NGL im kirchlichen Leben und aus pastoral- und liturgietheologischer Sicht.

Schließlich zeigt es Perspektiven der Förderung mitsamt praktischen Beispielen auf. Die Unterzeichner wenden sich mit diesem Impulspapier, das den aktuellen Stand der Diskussionen wiedergibt, an Verantwortungsträger und Engagierte in der Kirche. Im Bistum Dresden-Meißen beteiligte sich die Arbeitsgemeinschaft Junge Musik im Bistum Dresden-Neißen (AGJM) an der Erarbeitung des Grundlagenpapieres. Die besondere Situation in der Diaspora der Ostbistümer ist berücksichtigt. Die Netzwerkarbeit der AGJM und ihre Beteiligung – etwa am jährlichen Liederheft „Songs“ – wird im Impulspapier gewürdigt.
https://www.ngl-heute.de/

 

Einen Kommentar hinterlassen

Der Musikpreis im Bistum Dresden-Meißen wird 2018 verliehen – Jetzt um den Grande-Preis bewerben

Grande-Preis für Komposition und Engagement

Zum dritten Mal schreibt die AGJM den Grande-Preis (vorher Grand e Prix) aus. Der Musikpreis wird im Rahmen der Bistumswallfahrt vergeben. Gesucht werden preiswürdige Lieder und musikalische Projekte. Vorgesehen sind vier Kategorien: Nachwuchspreis/u25, Komposition und Text eines Gemeindeliedes, Komposition und Text eines Solo-Liedes oder Chorwerkes oder Instrumentalwerkes und Projekte bzw. besonderes Engagement. Der nunmehr dritte Wettbewerb wurde diesmal in Zusammenarbeit mit Kantoren im Bistum erweitert. Er ist für traditionelle und populäre musikalische Formen offen. Der Bewerbungszeitraum beginnt mit der österlichen Bußzeit und endet am Pfingstfest. Mit dem Wettbewerb soll das Engagement und die Qualität der musikalischen Arbeit zur Ehre Gottes sichtbar werden. Der Titel Grande Preis  nimmt Bezug auf den Prälaten Dieter Grande, einem Wegbereiter populärer Musik für Liturgie und pastorale Arbeit.

Die ausführliche Beschreibung und die Teilnahmebedingungen gibt es auf der Website der AGJM.

Einen Kommentar hinterlassen

Großer Jahresabschluss mit Chor und Band der Weihnachtssingewoche

Jahresabschluss im Dom zu Bautzen

Weihnachtssingewoche oder kurze WEISIWO ist ein jährliches Projekt der Jugendseelsorge im Bistum und wird mit Mann und Maus von der Arbeitsgemeinschaft Junge Musik AGJM unterstützt. 60 Sängerinnen und Sänger (davon 15 aus Litauen) trafen sich unter der Leitung von ehrenamtlichen Chorleitern und wurden von einer knackigen Band samt Gebläse unterstützt.

Konzert in St. Josef, Gintare aus Litauen mit Solo

Beide Veranstaltungen, das geistliche Konzert am 30.12. in der Kirche St. Josef Dresden-Pieschen und die schwungvolle Jahresabschlussandacht am Silvestertag im Dom zu Bautzen, waren auf hohem Niveau.

Der Chor begeistert und stimmsicher, die Band knackig, funkig und groovig. Aktuelle amerkanische Gospels wechselten sich mit Eigenkompositionen und moderen populären Liedern und Balladen ab. Danke Luise für die Organsiation, Emilie für die Chorverantwortung und Konrad & Felix für die Band.  Einen ausführlichen Bericht gibt es unter http://www.kathjusa.de/weisiwo-in-bautzen/

Das Bandfundament